Was ist Reiki? 

  

Der Begriff Reiki (gesprochen: Ree-ki) kommt aus dem Japanischen und bedeutet "Universelle Lebensenergie". Es ist im Gesamten als ganzheitliche Methode zur Erhaltung innerlicher und äußerlicher Energien zu sehen.

In anderen Kulturkreisen wird diese Energie zum Beispiel mit Chi bezeichnet. Ungeachtet ihres Namens stammen diese Schwingungen, unser Atem, das Licht und jedes Lebewesen aus einer Energiequelle, von der alles ständig durchströmt wird. Der Unterschied liegt lediglich in der Anwendung und in der Methode, wie man diese natürliche Lebensenergie dem Körper verstärkt zuführen kann.

Alle Lebewesen verfügen über Energiezentren (Chakren) in ihrem Körper, die Knotenpunkte der feinen Energiebahnen. Unser Energiekörper umgibt uns wie eine Hülle von kleinen Schwingungen. Physikalisch gesehen besitzen sie eine höhere Frequenz und damit eine geringere Dichte und können deshalb von den meisten Menschen nicht sichtbar wahrgenommen werden.

Der feinstoffliche Körper und die zusammenhängenden Chakras sind die Verbindung für den physischen Körper, um neue Lebensenergie zugeführt zu bekommen, welche dann über die Energiebahnen verteilt wird. Die verbrauchte Energie wird durch unseren natürlichen Stoffwechsel und auch über unseren Atem wieder nach außen abgegeben. Ist unser gesamtes Energiefeld aus dem Gleichgewicht geraten, wird dieser Energiekreislauf behindert. Es gibt inzwischen auch in unserer westlichen Welt eine Vielzahl von Methoden, die alle darauf ausgerichtet sind, diese ganzheitliche Balance wieder herzustellen.  

Reiki wirkt immer ganzheitlich. Oft wird es als wohlige Wärme und als ein Gefühl der Geborgenheit und Entspannung bis hin zur Tiefenentspannung erlebt. Es beeinflusst sowohl das körperliche als auch das seelische und geistige Wohlbefinden positiv und dient unter anderem der Selbstfindung und Persönlichkeitsentwicklung. Reiki kann begleitend zu allen anderen Therapien (geistliche Heilung, Aura, Kristalle, Chakra-Ausgleich, Meditation, Aromatherapie, Naturheilverfahren und Homöopathie) angewendet werden und hat keinerlei Nebenwirkungen.

Reiki wirkt in Krankheits- und Krisensituationen stärkend und steht in keiner Weise in Widerspruch zu schulmedizinischen Behandlungsweisen, sondern ergänzt und unterstützt diese begleitend. Bei kontinuierlicher und längerer Anwendungen können abgelegte und verdrängte Gefühle verarbeitet und neu geordnet werden. Aufgrund des eigenen Energiegleichgewichts ist man eher in der Lage, Stress und persönliche Probleme aufzufangen und zu bewältigen.

Von der unmittelbaren Anwendung und der einsetzenden Wirkung her betrachtet, ist die Reiki-Methode eine der einfachsten und am leichtesten zu erlernenden Formen der Energiearbeit. Reiki kann nach der von einem Reiki-Lehrer vorgenommenen Übertragung dieser Lebenskraft (auch Einstimmung oder Einweihung genannt) sofort angewendet und auch praktiziert werden.

Gerade in unserer heutigen Zeit ist das tägliche Leben durch Umweltverschmutzung, degenerierte Nahrungsmittel und den verschiedensten Stressfaktoren geprägt. Auf Dauer ist unser Körper nicht mehr in der Lage, diese schädigenden Einflüsse zu verarbeiten und den Energiehaushalt im Gleichgewicht zu halten. Durch die Schulung unserer energetischen Wahrnehmung wird der Gesundheitszustand stabilisiert und dauerhaft verbessert.

 

Reiki...

   

- ist Selbsthilfe - Sie nehmen Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden selbst in die Hand

- unterstützt bei der Wiederverbindung mit unserem "Inneren Ich"

- erleichtert Stress und Schmerzen und fördert Entspannung

- lindert Müdigkeit und schmerzende Muskeln

- beschleunigt natürliche Heilung

- bringt feine Körperenergien in Einklang

- ist ein Mittel, Liebe zu teilen

 

 

... aber die einzige Weise es zu wissen ist, es zu fühlen, es zu erleben!!!